Solnhofener Platten im Badezimmer- wandeln auf des Römers Spuren

Bauen mit Naturstein liegt im Trend. Die Vielseitigkeit und Einzigartigkeit von Naturstein werten jedes Bauvorhaben im Außen- und Innenbereich auf und sorgen für ein angenehmes Wohnklima. Wer zudem auf eine positive Ökobilanz und Nachhaltigkeit setzt, dem seien vor allem heimische Natursteine ans Herz gelegt. Mit der Verwendung von Solnhofener Platten im Badezimmer und Dusche verwandeln Sie Ihr Bad nicht nur in Ihre ganz persönliche Wohlfühloase, sondern wandeln auch auf den Spuren der alten Römer, die den vielseitigen Naturstein aus Solnhofen im mittelfränkischen Altmühltal bereits vor über 2.000 Jahren für Ihre weltberühmten Bäder entdeckten.

Extreme Anforderungen im Bade und Duschbereich

Die Materialanforderungen für den Badezimmerbereich ,Duschbereich und Nassbereich sind hoch. Wände und Böden unterliegen extremer Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen und sollen zudem den Kontakt mit Shampoos und Spülungen standhalten. Darüber hinaus ist der Sicherheitsaspekt nicht zu verachten, weshalb eine ausreichende Rutschsicherheit zwingend erforderlich ist.

Zu guter Letzt spielt auch die Optik eine, wenn nicht die entscheidende Rolle bei der Auswahl des passenden Materials. Mit Solnhofener Platten in Ihrer Dusche decken Sie nicht nur alle notwendigen technischen Eigenschaften ab, die reiche Auswahl an Farben, Strukturen und möglichen Oberflächenbehandlungen dieses ganz besonderen Steins verwandeln Ihre Dusche in ein unverwechselbares Unikat und schonen außerdem Ihren Geldbeutel. Im Gegensatz zu anderen beliebten Naturwerksteinen wie beispielsweise Marmor, besticht der Solnhofener Naturstein durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Tipps zu Reinigung und Pflege von Solnhofener

Solnhofener Platten in der Dusche sind pflegeleicht, wenn Sie einige Hinweise berücksichtigen. Der Werkstoff gehört zu der Gruppe der Kalkgesteine und ist als solcher nicht säureresistent. Dies sollten Sie bei der Auswahl des geeigneten Reinigers beachten.

Es gibt Anbieter, die für Ihr Produkt die passenden Pflegeprodukte anbieten. Auch bei der Verlegung von Solnhofener Platten in der Dusche sollte spezieller Verlegemörtel verwendet werden. Ziehen Sie hierzu am Besten einen Fachmann zu Rate und lassen Sie sich bereits im Vorfeld ausführlich beraten, um in den vollen Genuss einer individuellen und exklusiven Dusche mit Solnhofener Platten zu kommen. Kennen Sie schon unseren Artikel 10 Gebote für Solnhofener Platten

Was ist bei der Auswahl und Verlegung von Solnhofener Platten im Badezimmer zu beachten?

Wenn Sie sich bei der Auskleidung Ihres Badezimmers für Solnhofener Natursteinplatten entscheiden, treffen Sie eine ausgezeichnete Wahl. Der bis heute ausschließlich in Handarbeit abgebaute Kalkstein zählt zu den weltweit härtesten und dichtesten. Darüber hinaus ist er absolut strahlungsfrei. Aufgrund ihrer vielfältigen Vorteile und hervorragenden baubiologischen Eigenschaften können die Steinplatten auf eine traditionsreiche und lange Vergangenheit zurückblicken. Bereits vor 2000 Jahren schmückten sie die prächtigen Thermen des Römischen Reiches.

Wand und Bodenverkleidung

Im Badezimmer werden Sie an den Solnhofener Platten als Wand- und Fußbodenverkleidung besonders viel Freude haben. Zum einen sind die Platten wärmeleitfähig, zum anderen zeichnen sie sich durch ihre Rutschhemmung aus. Dank der hohen Dichte und der Homogenität können Sie die Natursteinplatten auch optimal mit einer Fußbodenheizung kombinieren. Mit ihrer freundlich hellen Farbgebung eignen sie sich auch optimal für kleine Badezimmer und lassen diese größer wirken. Optisch können Sie mit den Solnhofener Platten eine mediterrane, rustikale oder natürliche Atmosphäre schaffen. Die von Ihnen gewünschte Wirkung lässt sich außerdem durch die Wahl unterschiedlicher Oberflächen der Platten beeinflussen. Es gibt sie beispielsweise in natur- oder bruchrau, gebürstet, an- oder fein geschliffen.

Verlegemuster vorab einplanen!

Bei der Planung Ihres neuen Badezimmers spielt zunächst das von Ihnen favorisierte Verlegemuster eine entscheidende Rolle. Mit ihm geben Sie jedem Raum seine individuelle Note. Berücksichtigen Sie bei der Entscheidung auch die Größe der zu verfliesenden Fläche. Manche Verlegemuster kommen großflächig besser zur Geltung, andere eigenen sich besonders gut für kleine Räume.

Da die Möglichkeiten facettenreich sind, habe Sie die Qual der Wahl: Sie können der klassischen Verlegung im Kreuzverband oder der Diagonalverlegung den Vorzug geben. Beliebt ist auch die Verlegung im Bahnen-, Halb-, Drittel-, Viertel- oder im römischen Verband, um nur einige Varianten zu nennen.

Erst wenn Sie das von Ihnen favorisierte Verlegemuster gefunden haben, können Sie die entsprechenden Formate der Solnhofener Platten auswählen. Diese stehen Ihnen in den unterschiedlichsten Ausführungen zur Verfügung: in Form von quadratischen Standardfliesen, in rechteckigen Formaten und als Polygonalplatten. Verschieden breite Platten lassen sich auch in beliebig lange Fliesen zuschneiden.

Verlegen von Solnhofener im Badezimmer

Verlegen können Sie die Solnhofener Platten sowohl im Dick- als auch im Dünnbettverfahren. Die Arbeit an sich geht leicht von der Hand. Wichtig ist dabei nur, dass Sie den passenden Verlegemörtel bzw. Fliesenkleber verwenden. Der Mörtel sollte speziell für die Verlegung von Natursteinen ausgelegt sein, während der Kleber eine Freigabe für Solnhofener Platten haben sollte. Lassen Sie sich gegebenenfalls im Fachhandel entsprechend beraten.

Die Verwendung von ungeeignetem Mörtel kann Fleckenbildungen und Verfärbungen nach sich ziehen. Nicht kalibrierte Natursteinplatten können auch im Mittelbettverfahren verlegt werden, wobei sich als Haftschlamm beispielsweise PCI Carrament anbietet.

Haben Sie die Solnhofener Platten verlegt, steht an letzter Stelle das Verfugen an. Bei dieser Arbeit sollte Ihr Augenmerk auf der Wahl des passenden Fugenmörtels liegen. Wie beim Fliesenkleber sollten Sie auch hier dafür Sorge tragen, nur für Solnhofener Platten zugelassenen Fugenmörtel zu verwenden. Wenn Sie Natursteinplatten mit bruchrauer Oberfläche verfugen, ist es ratsam, die Platten im Vorfeld anzufeuchten.

Dadurch soll verhindert werden, dass der Kalkstein dem Fugenmörtel das Wasser entzieht, das zum Abbinden nötig ist. Generell eignen sich zum Verfugen im Schlämmverfahren am besten Fugenscheiben oder Schieber aus Gummi. Bruchraue Solnhofener Platten sollten idealerweise mittels einer Spritzpistole verfugt werden. Bei diesem Verfahren entfernen Sie überschüssigen Fugenmörtel abschließend mithilfe eines Spachtels. Ansonsten reiben Sie die Solnhofener Platten nach erfolgter Antrocknung mit einem angefeuchteten Schwamm, am besten diagonal, ab.

Fazit: Solnhofener Platten im Badezimmer

Es lohnt sich, Ihr Badezimmer mit Solnhofener Platten neu zu gestalten. Eine ansprechende Optik, hohe Funktionalität wie Rutschhemmung und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen dafür. Kritische Stimmen bemängeln Fleckenbildung im Laufe der Zeit. Imprägnieren, aber auch spezielle Reinigungsmittel für Naturstein schaffen hier leicht Abhilfe.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.