Schieferplatten Bad

Individuelle Raumgestaltung mit Schieferfliesen

Bodenbeläge aus Naturstein liegen voll im Trend. Das Material strahlt nicht nur optisch eine besondere Wärme aus. Es erzeugt durch seine Eigenschaften ein ganz eigenes behagliches Wohlfühlklima und wirkt sich sogar positiv auf die Raumakustik aus. Auch Individualisten schwören auf natürliche Bodenbeläge, denn keine Fußboden gleicht dem anderen. Für Schindeldächer und die Außengestaltung von Terrassen hat sich Schiefer in den Ursprungsregionen seit Jahrhunderten einen Namen gemacht. Doch auch im Innenbereich greifen nicht mehr nur reine Ästhestiker zu dem eleganten Naturstein. Pflegeleicht und robust hält er in vielen Wohn- und Bürobereichen Einzug. Bevor Sie nun allerdings gleich die nächsten Fliesen kaufen, hier ein paar Infos zu dem beliebten Material.

Schiefer ist ja nur schwarz?

Wer genauer hinschaut entdeckt, dass Schieferfliesen alles andere als eintönig schwarz sind. Vom tiefen Anthrazit-Schwarz bis hin zu hellgrauen, ja fast weißen Tönen ist jeder gewünschte Farbschlag möglich. Teilweise changieren die Fliesen in schillernd bunten Tönen. Ob Bordeaux-Rot oder Tiefgrün hält das Material viele farbliche Überraschungen bereit. Das macht Schiefer so vielgestaltig für die Inneneinrichtung. Mit Hilfe verschiedener Fugenmörtelfarben lassen sich edle Effekte erzielen. So kann man eine optisch ebene Fläche mit schwarzem Fugenbunt erzielen oder breite Fugen mit hellgrauem Fugenmörtel verspielt mediterran wirken lassen. Letzteres eignet sich insbesondere bei der Verlegung von Bruchmosaik. Fehlstücke können so elegant ausgeglichen werden. Denn auch die Formgebung und Oberfläche macht Schieferfliesen zum idealen Material für die individuelle Wohnraumgestaltung. Vom Großformat über Polygon bis hin zum kleinteiligen Mosaik sind die Fliesen in allen gängigen Größen und angepassten Zuschnitten erhältlich. Sowohl im Wohnbereich als auch in Küche und Bad sorgt Schiefer für ein behagliches und dennoch modernes Ambiente. Kaufen Sie Schieferfliesen dort, wo Sie eine individuelle Beratung für Ihr Zuhause bekommen.

Schieferfliesen verlegen? Mit dem richtigen Knowhow ein Kinderspiel

Lange hielt sich das Vorurteil, dass Natursteinfliesen nur vom Fachmann professionell verlegt werden könnten. Das ist nicht zwingend der Fall, auch versierte Hobbyhandwerker können hier ihr Geschick beweisen. Bevor Sie allerdings tätig werden, sollten Sie sich mit den richtigen Materialien eindecken. Kaufen Sie neben den gewünschten Fliesen einen hochwertigen Natursteinkleber. Für die Nachbearbeitung benötigen Sie Lein-Öl oder Stein-Öl. Besondere Voraussetzung für das Verlegen von Natursteinplatten: der Untergrund muss absolut eben, sauber und staubfrei sein. Gerade großformatige Fliesen neigen sonst schnell zum Reißen. Angesichts des nicht unbedingt günstigen Anschaffungspreises wäre es schade, wenn der neue Fußboden bei der ersten Belastung Risse zeigt. Waschen Sie den Schiefer daher vorher und kontrollieren Sie ihn auf etwaige Schäden. So können Sie das Risiko von vorzeitigen Schadstellen mindern. Der Kleber sollte nicht zu dünn angerührt werden, er muss dem Naturstein ein weiches Bett bieten. Allerdings sollten Sie nicht mehr Fläche mit Kleber versorgen als Sie in zehn Minuten bearbeiten können. Jede Fliese wird bereits direkt nach dem Verlegen gereinigt. Da die Schieferfliesen unterschiedliche Stärken und Unebenheiten aufweisen können, kann es sein, dass einzelne Stellen unterfüttert werden müssen. Dazu heben Sie die Platte vorsichtig an, geben etwas Kleber an die entsprechende Stelle und drücken die Platte vorsichtig wieder in das Kleberbett. Wenn der Kleber abgebunden hat, könne Sie die Fugen füllen. Ein Trick hilft, die Oberfläche vor dauerhaften Verschmutzungen zu bewahren: feuchten Sie die Fliesen an, so bindet der Fugenmörtel nicht an der Oberfläche ab. Ein Steinöl dichtet die poröse Oberfläche ab.

Bei richtiger Pflege sind Schieferplatten lebenslang haltbar

Naturstein zeichnet sich durch seine hohe Widerstandskraft aus. Doch auch er hat empfindliche Seiten. Schieferböden reagieren empfindlich auf kleine Steinchen in den Rillen der Schuhe. Gerade im Winter sollten Sie also die Schuhe ausziehen, bevor Sie Ihren Schieferboden betreten. Für die Reinigung kaufen Sie am besten ein Steinpflege-Öl. Da es in der Regel säurefrei ist, greift es die Oberfläche des Steins nicht an. So gepflegt haben Sie lange Freude an dem unter anderem auch antiallergischen Bodenbelag.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Individuelle Raumgestaltung mit Schieferfliesen, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.