Travertinfliesen

Travertinfliesen

Travertin ist ein Begriff, der aus der italienischen Stadt Tivoli stammt. Travertin lapis tiburtinus ist der lateinische Name und dies bedeutet so viel wie der Stein aus Tibur. Die offenen Hohlräume der Oberfläche sind das Hauptmerkmal von Travertin. Die Eigenschaften werden dadurch maßgeblich bestimmt, denn es wird die Fähigkeit erhöht, dass Wärme gespeichert wird. Dies ist besonders dann optimal, wenn Travertin mit einer Fußbodenheizung verlegt wird. Nachdem es sich bei Travertin um einen relativ harten Naturstein handelt, zeichnet er sich gerade durch die gute Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer und Verschmutzungen aus. Wird der Naturstein im Außenbereich genutzt, dann werden die Hohlräume meist in der natürlichen Form belassen. Die Löcher können auch mit Spachtelmasse gefüllt werden, wenn die Natursteinfliesen im Innenbereich genutzt werden. Die Pflege wird damit erleichtert und besonders sinnvoll ist dies im Nassbereich.

Das Vorkommen, der Einsatz und die Pflege von Travertin Fliesen

Der Naturstein ist weltweit verbreitet, tritt allerdings nicht sehr häufig auf. Unter anderem sind wichtige Vorkommen in Deutschland, China, USA, Türke und Italien. Über große Vorkommen an verschiedenfarbigen Travertinen verfügt besonders die Türkei. Verwendet wird der Naturstein in der Restaurierung, wenn natürliche Ästhetik angesagt ist. Ebenfalls kommen Travertinfliesen auch im Innenausbau, im Garten- und Landschaftsbau und in der Architektur vor. Die Fliesen werden wie bereits erwähnt gerne in Verbindung mit einer Fußbodenheizung verlegt. Travertin kann auch als Fußboden- und Wandfliesen, sowie als Bodenplatten im Innen- und Außenbereich absolut überzeugen. Dusche und Bad werden als zusätzliche Einsatzgebiete empfohlen. Der Stein konnte sich auch als Balkon oder Treppe mehrmals beweisen. Der Naturstein sieht einfach in jedem Umfeld edel aus und dies liegt an der eigenen Textur. Die Natursteinfliesen sind sehr pflegeleicht und so muss nur darauf geachtet werden, dass keine säurehaltigen Pflegemittel verwendet werden. Werden die Fliesen regelmäßig genutzt oder sie befinden sich im Nassbereich, dann kann es sinnvoll sein, wenn der Stein imprägniert wird. Gerade wenn Objekte häufig genutzt werden, dann ist die Versiegelung eigentlich Pflicht.

Wichtige Informationen zu den Travertinfliesen

Dank der vielfältigen Wirkung sind die Travertinfliesen sehr beliebt. Die Fliesen erhalten einen ganz unterschiedlichen Charakter und hier kommt es ganz auf die Oberflächenbearbeitung an. Am Ende reicht der Charakter von klassisch-modern über ländlich-rustikal bis hin zu mediterran. Genau wie die Natur selbst, so abwechslungsreich ist auch der Naturstein. Mit den Natursteinfliesen kann sich jeder ein romantisches Flair wie bei hochwertigen Landhäusern oder umgebauten Bauernhöfen holen, sowie auch ein Stück Süden. Der Stein wirkt zurückhaltend und matter, wenn er getrommelt ist. Damit können alle Räume ein warmes und gemütliches Flair mit den Fliesen erhalten. Der Naturstein kann auch dezent im Sonnenlicht glänzen, wenn die Oberfläche geschliffen wurde und damit erhält das Heim eine elegante und klassisch-moderne Atmosphäre. Travertinfliesen sind eigentlich ein Kalkstein, der mit Hohlräumen durchsetzt ist und mehr oder weniger porös ist. Die Fliesen aus Travertin gibt es in Rot-Tönen, hellem Braun und in Beige. Die Natursteinfliesen eignen sich bestens als Wandverkleidung oder auch als Bodenbelag in Innenräumen. Gerade als Bodenbelag hat der Stein viele Vorteile und dazu gehört, dass Kratzer durch die Oberflächenstruktur kaum sichtbar sind und auch die hohe Rutschfestigkeit ist sehr vorteilhaft. Die Natursteinfliesen sind wegen dem unterschiedlichen Charakter und wegen der vielfältigen Wirkung absolut beliebt. Es ist wirklich jede Fliese ein Unikat und genauso abwechslungsreich wie die Natur. Travertinfliesen werden auch gerne als Antikmamor bezeichnet und so überzeugen die Fliesen durch eine charakteristische Textur und einem schönen Glanz. Damit alles wunderbar zur Geltung kommt, kann der Stein poliert werden. Angeboten werden die Natursteinfliesen in verschiedensten Formaten und in unterschiedlichen Tönen. Verwendet werden Steine, die dann gebürstet, gemeißelt, ungefüllt, getrommelt, gefüllt oder geschliffen sein können. Die Oberfläche kann mit einer Bürste aufgeraut werden und damit erhalten Travertine einen gebrauchten, alten Look und daher stammt auch die Bezeichnung Antikmarmor. Wurden die Fliesen so bearbeitet, dann werden sie gerne in Innenräumen genutzt. In Wohnräumen werden gemütliche und ruhige Atmosphären geschaffen, wenn die warmen Töne von dem Gestein genutzt werden. Als Bodenfliesen ist Travertin bestens geeignet, denn es wird Wärme gespeichert und deshalb wird gerne auch barfuß auf den Fliesen gelaufen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Travertinfliesen, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.